Ausdauertraining kontra Krafttraining beim Abnehmen

Was denken Sie: Wenn man den Versuch startet sein Gewicht und somit seine „Leibesfülle“ zu reduzieren, bewirkt ein richtiges Krafttraining oder das tägliche Laufen mehr?

Mit dem richtigen Krafttraining bauen Sie gezielt Fettpolster ab.

richtig-abnehme-300x200

Wenn ich Ihnen sage, dass Sie beim Laufen nur einen geringen Teil des Körperfetts mobilisieren und Ihnen das Krafttraining wesentlich mehr bringt, werden Sie eher mit den Achseln zucken, als zu sagen ­– ja, das habe ich gewusst! Zuerst muss man sich aber vor Augen halten, was man an Gewicht verlieren will. Will man die unschönen Fettpolster abbauen, oder interessiert uns nur das verlorene Gewicht, das die Waage anzeigt. Wir sind uns also einig – es geht ums unschöne und auch ungesunde Körperfett! Aerobe Aktivitäten wie Laufen, Radfahren oder andere ausdauerde Bewegungen sind ausgezeichnet um das Herz arbeiten zu lassen und ein paar Kalorien zu verbrennen. Doch sie besitzen nicht die fettverbrennende Wirkung des Muskeltrainings. Den so genannten und immer wieder gesuchten Fettverbrennungspuls bei aeroben Aktivitäten gibt es nicht wirklich.



Man verbrennt während einer aeroben Aktivität nicht Körperfett, wenn der Puls im idealen Bereich ist, sondern Fettsäuren. Diese befinden sich in den Mitochondrien (in der Muskulatur) und werden zur Energiegewinnung herangezogen, sobald die Kohlenhydrate verbraucht sind. Also müsste es statt Fettverbrennungspuls eigentlich Fettsäurenverbrennungspuls heißen.

Die wirkliche Körperfettverbrennung


Die wirkliche Körperfettverbrennung findet im Ruhezustand statt. Dann, wenn wir unseren Körper regenerieren, wenn wir sitzen oder liegen. Mit einem richtigen Krafttraining kräftigen Sie Ihre Muskulatur und je kräftiger diese ist, umso mehr Energie benötigt diese im Ruhezustand. Energie in Form von Körperfett.

Ich habe einen einfachen Vergleich: Ein Auto mit 150 PS hat viel Kraft und benötigt mehr Energie (Treibstoff) als ein Auto mit 50 PS. Stellen Sie sich vor, Sie kräftigen mit einem richtigen Krafttraining Ihre Muskulatur und haben statt 50 PS plötzlich 150 PS! Sie werden zur Fettverbrennungsmaschine und Ihr ungeliebtes Körperfett schwindet! Also je kräftiger Ihre Muskeln, umso mehr nehmen Sie an Fett ab – und das ist das Ziel. Nicht der Verlust von Magermasse und Wasser, also nur Gewicht.

Der Mythos der lokalen Fettverbrennung


Die Werbung zeigt uns teilweise sehr kuriose Dinge in Bezug auf einen schlanken Körper. Sie kennen sicher den Slogan „das macht einen flachen Bauch“, währenddessen eine Dame Situps absolviert. Und schon sind wir beim nächsten Mythos – der lokalen Fettverbrennung.

Durch eine Bauchmuskelübung verbrennt der Körper kein Fett, das darüber liegt! Das Bauchmuskeltraining dient ausschließlich der Kräftigung der Muskulatur. Also unzählige und tägliche Situps verhelfen Ihnen garantiert nicht zu einem schlanken, flachen Bauch. Grundsätzlich spreche ich mich auch dagegen aus, seine Bauchmuskeln regelmäßig zu trainieren, wenn die gegenüberliegende, untere Rückenmuskulatur – also der Gegenspieler – nicht ebenfalls trainiert wird. Es entsteht sonst ein Ungleichgewicht der Rumpfmuskulatur, zwischen Bauch und unterem Rücken und kann Rückenbeschwerden hervorrufen. Lassen Sie sich von uns beraten und vertrauen Sie der über 20-jährigen Erfahrung!

 

Text:
Manfred PetautschnigFit-Center Hallein GmbH & CoKG
www.fit-center-hallein.at

Welchen Einfluss Krafttraining auf die Lebensquali...
Krafttraining für Damen: Trainingsintensitäten

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Bereits registriert? Hier einloggen
Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!