FIT-CENTER-HALLEIN BLOG

Hier findest du Infos über Fitness und Gesundheit.

ERNÄHRUNG BEI KINDERN UND JUGENDLICHEN IM SPORT

2019 04 Ernährung bei Kindern und Jugendlichen im Sport Bild FussballerEigentlich sollte es keinen Unterschied zwischen der Ernährung von Kindern und Erwachsenen geben. Warum sind Grillwürstel mit Pommes eine Kindermahlzeit? Warum befindet sich am Kinderteller beim Wirt das was unsere Kinder am wenigsten brauchen? Und warum muss die gezuckerte Limonade dazu gereicht werden?
Weil Kindern das schmeckt? Ist das so, oder haben wir es ihnen anerzogen?

Kaum ein Thema ist so wichtig wie die Ernährung, wenn es um unsere Gesundheit geht.
Viele der sogenannten Zivilisationskrankheiten würde es nicht geben, wäre die Aufmerksamkeit mehr auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung gerichtet. Herz- Kreislaufbeschwerden wie Bluthochdruck, Atherosklerose oder ein erhöhter Blutzucker bis hin zu Diabetes, sind eindeutige Auswirkungen falscher Ernährungsweisen.

Weiterlesen
  802 Aufrufe
  0 Kommentare
802 Aufrufe
0 Kommentare

DER EIWEISSSHAKE

IMG 7873Braucht man ihn, oder braucht man ihn nicht?

Es ranken sich viele Mythen um den Eiweiß- bzw. Proteinshake.  Oft wird ohne Hintergrundwissen einiges, in den für manche künstlich erscheinenden Drink, hineininterpretiert.
Ungesund, da schlecht für die Nieren, schwächt die Potenz des Mannes, oder – er lässt Hautunreinheiten entstehen. Solche oder ähnliche Aussagen verunsichern viele Menschen und bringen die für einen großen Teil der Bevölkerung so wichtige Nahrungsergänzung ins falsche Licht.

Gleich vorweg, keine dieser Behauptungen stimmt! Im Gegenteil, ein hochwertiger Proteinshake ist förderlich für die Gesundheit, ist eine Nahrungsergänzung und kein Medikament. Wichtig ist nur, dass man sich ein Qualitätsprodukt kauft und auf Billigprodukte verzichtet.
Ach ja – und dass ein Eiweißshake Muskeln aufbaut ist auch ein Märchen!

Weiterlesen
  2795 Aufrufe
  0 Kommentare
2795 Aufrufe
0 Kommentare

Krafttraining VOR Ausdauertraining - und nicht umgekehrt!

Kraft vor Ausdauer2Egal welches Ziel man verfolgt! Abnehmen, Muskeln aufbauen, oder ob man nur seine körperliche Fitness im Fitnessstudio verbessern oder erhalten will.

Es gibt die unterschiedlichsten Erklärungen, wenn es um die Vermittlung der Ansicht geht, dass man das Ausdauertraining auch vor dem Krafttraining ausführen kann.
Manche gehen nach der Priorität der Zielsetzung vor und vertreten die Meinung, wenn das Trainingsziel eher die Verbesserung der Ausdauerleistung ist, sollte man auch die Ausdauereinheit vor das Krafttraining setzen. Andere wiederum gehen nach ihrem persönlichen Empfinden in der Trainingsstrukturierung vor und fühlen sich nach 30 Minuten Lauftraining besser bereit für die Krafteinheit.
Aufwärmen ist wichtig sagt eine weitere Gruppe und denkt dass bei einer ausgiebigen Einheit am Ergometer der Körper warm, also besser vorbereitet ist.
Auch Laufen im Freien, z.B. zum Fitnessstudio, mit anschließendem Kräftigen wird immer wieder propagiert und als gute sportliche Einheit angesehen.

Weiterlesen
  11953 Aufrufe
  0 Kommentare
11953 Aufrufe
0 Kommentare

RICHTIGES BAUCHTRAINING

Richtiges Bauchtraining Fitcenter HalleinDie anatomische Ansicht zeigt, dass unsere Bauchmuskulatur vom Brustbein bis zum Schambein führt. Man unterscheidet dadurch nicht zwischen einer oberen oder unteren Bauchmuskulatur. Bei Situps, Chrunches, Beckenheben, oder auch im Bauchgerät, wird immer nur DER gerade Bauchmuskel trainiert, ohne unten oder oben isolieren zu können! Die Form der Bewegung, ob der Brustkorb zum Becken, oder das Becken zum Brustkorb (Beckenheben) gewölbt wird, macht keinen Unterschied im Hinblick auf die Zielmuskulatur.

 

Weiterlesen
  19721 Aufrufe
  0 Kommentare
19721 Aufrufe
0 Kommentare

IM SOMMER IM FREIEN, IM WINTER IM FITNESSSTUDIO?

Manfred Petautschnig die Aepfel und Birnen Trainingstheorie Wenn Dinge miteinander verglichen werden die nicht vergleichbar sind, wird oft die Redensart -  „Du kannst Äpfel nicht mit Birnen vergleichen!“ - verwendet.
Diese Aussage ist sehr anschaulich und vor allem für jeden verständlich.
Darum verwende ich sie auch für die Einleitung dieses Blog- Beitrages, um so einfach wie möglich ein Thema zu veranschaulichen, mit dem der professionelle Trainer in einem Fitnessclub immer wieder konfrontiert wird. Kunden kommen zu Beginn der kalten Jahreszeit und suchen eine kurzfristige Lösung „drinnen“ zu trainieren.
Schließlich wird Sport im Sommer im Freien praktiziert. Radfahren, Laufen, Wandern & Co. sind die Aktivitäten die man seit Jahren macht, die man liebt und daher leidenschaftlich betreibt.
Gut so! Sie lassen unser Herz arbeiten, wir sind an der frischen Luft, können in der Natur abschalten und nehmen unsere schöne Landschaft wahr. Das soll auch so sein.

„Das Krafttraining brauche man in der warmen Jahreszeit nicht, da die oben genannten Aktivitäten genug Sport sind und man sowieso aktiv genug sei!“ –  so die Argumentation.
Man wirft quasi das Laufen und Radfahren, in den sprichwörtlichen gemeinsamen Topf mit dem Krafttraining.

Weiterlesen
  9460 Aufrufe
  0 Kommentare
9460 Aufrufe
0 Kommentare

TRAINIEREN SIE NICHT AUF EIGENE FAUST!

Fitcenter Hallein BetreuungLaut einer aktuellen deutschen Studie trainieren 90% der Menschen in Fitnessstudios falsch!
Sportärzte, Ambulanzen in Krankenhäusern und Allgemeinmediziner, vermelden einen stark steigende Zulauf von Patienten die über Beschwerden des Bewegungsapparates klagen, die eindeutig von falsch ausgeführtem Krafttraining versursacht werden.
Gelenke, Wirbelsäule sowie Sehnen und Bänder sind dabei am meisten betroffen.
Hier ist nicht primär die Verletzung im Training selbst das Problem, sondern die durch die falsche Strukturierung des Trainings und falsche Ausführung von Übungen, erreichte Fehlbelastung, bzw. die einseitige Kräftigung von Muskelgruppen.

Weiterlesen
  5816 Aufrufe
  0 Kommentare
5816 Aufrufe
0 Kommentare

Krafttraining bei Arthrose

erklären der richtigen ÜbungsausführungDas klingt für viele immer noch befremdlich, da man für geschädigte Gelenke eher an sanfte, wenig fordernde Bewegungsformen denkt.
Doch Studien haben ergeben, dass ein differenziertes Krafttraining bei älteren Menschen mit Arthrose eine deutliche Steigerung von Kraft und Funktion der unteren Extremitäten bewirkt und somit eine deutliche Schmerzreduktion.

Wichtig ist die differenzierte Art des Krafttrainings - differenziert auf das Beschwerdebild. Hierbei erfolgt durch den Trainer eine spezielle Auswahl an Übungen und eine genaue Übungserklärung, ohne Fehlbelastung auf die betroffenen Gelenke. Die Erfahrung von 23 Jahren zeigt uns, dass mit der richtigen Trainingssteuerung, operative Eingriffe sehr lange hinausgezögert werden können, oder sogar hinfällig werden.
Ist doch eine Gelenkprothese notwendig, tritt wieder das differenzierte Krafttraining postoperativ, als bevorzugte Therapieform an erste Stelle.
Dafür sind wir spezialisiert!



Weiterlesen
  1875 Aufrufe
  0 Kommentare
1875 Aufrufe
0 Kommentare

Krafttraining für die Psyche

spass ausgleichEin auf den Körper richtig abgestimmtes Krafttraining, hilft nicht nur den Muskeln leistungsfähig zu bleiben, auch der Kopf profitiert vom Training. Bessere Durchblutung, mehr Selbstwertgefühl und eine positive Auswirkung auf die Stimmung machen Krafttraining wertvoll für die Psyche. Die dynamische Muskelarbeit steigert die Durchblutung im gesamten Körper. Damit kann sich auch die Gehirndurchblutung um bis zu 50 % erhöhen. Die Versorgung des Gehirns mit Sauerstoff und Nährstoffen wird somit durch Krafttraining positiv beeinflusst.

Die richtige Trainingsplanung und Ausführung der jeweiligen Übungen ist natürlich ein entscheidender Faktor um diese positiven Auswirkungen zu erhalten. Ist das der Fall, schüttet der Körper während dem Krafttraining Glückshormone, die sogenannten Endorphine aus. Der absolut wichtigste Faktor für die positive Wirkung auf unsere Psyche. In einigen Fällen hat sich Krafttraining als gute Alternative oder Ergänzung zu Medikamenten bei Depressionen und Angstsymptomen erwiesen.

Wir helfen Ihnen professionell beim Einstieg in Ihr persönliches Training.



Weiterlesen
  1807 Aufrufe
  0 Kommentare
1807 Aufrufe
0 Kommentare

Krafttraining bei Rückenbeschwerden

einfache und punktgenaue ErklärungenBewegungsarmut führt zu Muskelabbau, eine zusätzliche falsche Ernährung zu Übergewicht, die sitzende Tätigkeit zur Dysbalance der Muskulatur. Rückenschmerzen sind vorprogrammiert und oft kommt es dann durch eine Fehlbelastung zum Bandscheibenvorfall. Richtiges Krafttraining hätte hier vorgebeugt und alles verhindert.
Ist es dann soweit, sollte erst recht mit differenziertem Krafttraining begonnen werden. Aber richtig: in optimaler Körper- und Gelenkposition, voller Bewegungsamplitude, in keiner Zwangslage oder Asymmetrie und der richtigen Übungsreihenfolge. Differenziert eben!
Hier sind unsere Wirbelsäulen-Mastertrainer die Spezialisten für Ihre Trainingsplanung.



Weiterlesen
  1657 Aufrufe
  0 Kommentare
1657 Aufrufe
0 Kommentare

Krafttraining bei Bluthochdruck

Blutdruck KontrolleWurde früher Patienten mit Bluthochdruck nur ein moderates Ausdauertraining empfohlen, wissen Mediziner heute, dass die Effektivität der Blutdrucksenkung beim richtigen Krafttraining höher ist.
Das Training sollte individuell auf Faktoren wie Alter, Höhe des Blutdrucks und Begleiterkrankungen der Betroffenen abgestimmt werden, also differenziert auf das jeweilige Beschwerdebild. Der Trainer achtet dabei unter anderem auf zwei wichtige Punkte: Keine Pressatmung während der Belastung, sondern ein Ausatmen in der Anstrengung, um Blutdruckspitze erst gar nicht entstehen zu lassen und verzichtet auf Übungen, bei denen in der Belastung die Beine über dem Kopf sind.

Wir messen bei Hypertonikern in der ersten Trainingsphase den Blutdruck vor- und nach dem Training, um sicher zu gehen, dass der erstellte Trainingsplan den gewünschten Effekt der Blutdrucksenkung bringt. Dabei greifen wir auf über 25 Jahre Erfahrung in der gesundheitsorientierten Trainingsplanung zurück und können durch unzählige Erfolge die wissenschaftlichen Erkenntnisse nur bestätigen.
Weiterlesen
  2374 Aufrufe
  0 Kommentare
2374 Aufrufe
0 Kommentare

Gibt es obere und untere Bauchmuskeln?

bauchmuskel-246x300Nein, gibt es nicht!

Viele Personen denken, dass man die oberen von den unteren Bauchmuskeln im Training getrennt voneinander trainieren kann.Vor allem nach Übungen für die untere Bauchmuskulatur werden Trainer in Fitnessclubs immer wieder gefragt.

Leider gibt es diese Übungen nicht.

Weiterlesen
  8770 Aufrufe
  0 Kommentare
8770 Aufrufe
0 Kommentare

Rund und g‘sund

47053 abb 05 04-146x300Ein knackiger Po, also eine starke Gesäßmuskulatur, zieht nicht nur die Blicke auf sich und wirkt sexy. Sind die Po-Muskeln gut trainiert, so wie der gesamte Beckengürtel, bildet dies eine stabile muskuläre Grundlage für die Wirbelsäule – und Rückenbeschwerden haben weniger Chance, so Manfred Petautschnig vom Fit-Center Hallein.

Die Gesäßmuskulatur besteht aus dem großen, dem mittleren und dem kleinen Pomuskel (Musculus gluteus maximus, medius und minimus) und fungiert als wichtiges Bindeglied zwischen Rumpf und Beinen. Ein gut geformter Po bedeutet aber weit mehr als bloß körperliche Ästhetik: Die Gesäßmuskulatur spielt eine zentrale Rolle sowohl bei der Körperhaltung wie auch bei der Bewegungskoordination. 

Weiterlesen
  2798 Aufrufe
  0 Kommentare
2798 Aufrufe
0 Kommentare

Öle die helfen - Öle die heilen

Omega 3 und Omega 6 für mehr Gesundheit und Vitalität

gesundes-oel-300x225Wie man gesunde Öle kaputt macht:


Es gibt Fette, die heilen, und Fette, die schaden, so schreibt Dr. Udo Erasmus in seinem Bestseller „Fats that Heal, Fats that Kill“. Als besonders gesundheitsschädlich gelten die so genannten Transfette, auf die auch andere Ernährungswissenschaftler immer wieder hingewiesen haben. Diese entstehen durch einen chemischen Prozess, bei dem flüssige Öle durch Kochen gehärtet und in haltbare und schmierfähige Fette umgewandelt werden. Öle und Fette mit gesunden essentiellen Fettsäuren verändern durch diesen Prozess ihre Moleküle und werden zu gesundheitsschädlichen Zeitbomben für Herz, Gefäße und Bauchspeicheldrüse.

Weiterlesen
  3392 Aufrufe
  2 Kommentare
3392 Aufrufe
2 Kommentare

Krafttraining wirkt positiv bei Typ-2-Diabetes

Manfred Petautschnig-richtige-Ernaehrung-300x200Diabetes mellitus ist eine Stoffwechselerkrankung. Durch falsche Ernährung und mangelnder Bewegung, erkranken immer mehr Menschen unserer Gesellschaft an dieser Stoffwechselkrankheit.

Diabetes mellitus ist ein Teilsymptom des metabolischen Syndroms. Weitere Teilsymptome sind Adipositas (Fettsucht), Hypertonie (Bluthochdruck) und Hypercholesterinämie (zu hoher Cholesterinspiegel).

Weiterlesen
  2567 Aufrufe
  1 Kommentar
2567 Aufrufe
1 Kommentar

Welchen Einfluss Krafttraining auf die Lebensqualität haben kann.

Eine aktuelle Studie stellte fest, dass Menschen die kräftigere Muskeln haben, länger und gesünder leben als Gleichaltrige mit weniger stark ausgeprägter Muskulatur.

Weiterlesen
  2548 Aufrufe
  3 Kommentare
2548 Aufrufe
3 Kommentare

Expertentipp: Krafttraining für das Herz

Krafttraining für das HerzKrafttraining für das Herz? Ja, den nicht nur Ausdauertraining trainiert das Herz-Kreislaufsystem. Das richtige Krafttraining hat viele positive Auswirkungen auf unseren wichtigsten Muskel!

Fühlen Sie sich mit gesundheitsorientiertem Training fit und selbstbewusst.

Weiterlesen
  2446 Aufrufe
  0 Kommentare
2446 Aufrufe
0 Kommentare

Bizeps, Trizeps & Co. - Wie unsere Muskeln unser Leben beeinflussen

Unser Stoffwechsel und unsere Muskeln haben sich seit 10.000 Jahren nicht verändert. (Bild: 3sat.de)

3105 hitec 034-300x168
Die Sendung "hitec" auf 3sat zeigte kürzlich einen hochinteressanten Bericht über unsere Muskeln. Hier ein kurzer Auszug von www.3sat.de:

Weiterlesen
  2518 Aufrufe
  0 Kommentare
2518 Aufrufe
0 Kommentare

Krafttraining hilft bei Osteoporose

FCH016-300x200Um Osteoporose wirksam vorzubeugen und entgegenzutreten, ist die Kräftigung der Muskeln unverzichtbar. Gezieltes Krafttraining hilft älteren Menschen, die Krankheit erst gar nicht entstehen zu lassen. Wörtlich übersetzt heißt Osteoporose „poröser Knochen“. Durch die Abnahme der Knochenmasse verliert der Knochen an Stabilität. Im fortgeschrittenen Stadium besteht ein erhöhtes Risiko, dass bereits einfache Stürze und alltägliche Handgriffe, wie Heben eines schweren Gegenstandes, zu Knochenbrüchen führen können.

Weiterlesen
  2418 Aufrufe
  1 Kommentar
2418 Aufrufe
1 Kommentar

Krafttraining wirkt positiv bei Bluthochdruck

Blutdruckkontrolle beim Fit-Test

Blutdruck-messen-300x225
Seit Jahren kommen Menschen zu uns, die an Bluthochdruck leiden. Manche wissen es schon vorher, einige werden erst bei unserem Fit-Test auf die erhöhten Blutdruckwerte aufmerksam.

Für uns Trainer bedeutet das bei der Trainingsprogrammerstellung, dass wir zuerst Krafttrainingsübungen wählen, bei denen die Beine nicht über den Kopf gelagert werden, da diese Position den Blutdruck im Training steigen lässt.

Weiterlesen
  2375 Aufrufe
  0 Kommentare
2375 Aufrufe
0 Kommentare

Erklärung des Blutdrucks

Quelle: www.beobachter.ch

Quelle: www.beobachter.chDer Blutdruck entspricht der Kraft, mit der der Blutstrom gegen die Arterien drückt. Ein normaler Blutdruck bewegt sich im Bereich von 130/75.

Die erste, höhere Zahl bezieht sich auf den höchsten Druck, der erreicht wird, wenn der Herzmuskel sich zusammenzieht und Blut in die Gefäße pumpt. Die zweite, niedrigere Zahl entspricht dem Druck während der Ruhepause zwischen den Herzschlägen, also dem Druck, welcher immer auf den Gefäßen lastet. (Daher ist dieser Wert auch viel wichtiger bei der Beurteilung eines Blutdrucks!)

Weiterlesen
  2337 Aufrufe
  1 Kommentar
Markiert in:
2337 Aufrufe
1 Kommentar

Die Fit-Center Hallein Gesundheitswochen

FCH030Seit Jahren arbeitet das Fit-Center Hallein mit Personen, die entweder Probleme mit der Gelenksstruktur oder der Wirbelsäule haben oder aber auch von Verspannungen geplagt sind. Ein anderes immer größer werdendes Gesundheitsproblem unserer Gesellschaft sind Herz-Kreislaufbeschwerden wie Bluthochdruck oder einfach nur eine extrem schwache konditionelle Verfassung. Neben einer ärztlichen Kontrolle und verordneten Therapien kann man mit einem gezielten und richtig dosierten Training sehr viel erreichen.

Weiterlesen
  2340 Aufrufe
  0 Kommentare
2340 Aufrufe
0 Kommentare

Starke Männer leben länger

Starke-M├ñnner-199x300Eine starke Muskulatur verlängert das Leben: Männer, die kräftigere Muskeln haben als ihr Geschlechtsgenossen, leben länger. Deutsche Internisten machen unter Berufung auf eine internationale Studie darauf aufmerksam, dass Muskeltraining das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs verringert. Fitnessprogramme sollten deshalb nicht einseitig auf Übungen für Herz und Kreislauf setzen, sondern vor allem Kraftübungen enthalten. Eine höhere Muskelkraft schützt dabei sowohl jüngere als auch ältere Menschen. Selbst Übergewichtige haben eine längere Lebenserwartung, wenn sie ein Krafttraining absolvieren. Die Studie zeigt, dass die Sterblichkeit der Männer mit trainierter, stärkerer Muskulatur um 60 % niedriger war als die der untrainierten Teilnehmer (Anmerkung: Natürlich bezieht sich das Ergebnis der Studie auch auf Frauen.)

Weiterlesen
  2285 Aufrufe
  0 Kommentare
2285 Aufrufe
0 Kommentare